Physikalische Therapie

Unter Physikalischer Therapie versteht man die Anwendung physikalischer Reize zu therapeutischen Zwecken:

  • Wärme / Kälte (Thermotherapie)
  • Bewegung (Physiotherapie)
  • Berührung (Massage, Mobilisation)

Die physikalische Therapie ist ein gesonderter Bereich der Physiotherapie, den man nicht gänzlich davon trennen kann. Physikalische Medizin und Rehabilitation umfassen die Prävention, Diagnostik und Behandlung von Struktur- und Funktionsstörungen sowie die multi- und interdisziplinäre Diagnostik, Bewertung und rehabilitative Intervention von Beeinträchtigungen und Störungen der funktionalen Gesundheit. Diese Definition entspricht den geforderten Kriterien der Bundesärztekammer und erlaubt eine eigenständige wissenschaftliche und inhaltliche Weiterentwicklung des Gebiets.

Klassische Indikationen für die Anwendung der physikalischen Therapie sind Schmerzen oder muskuläre Funktionseinschränkungen hervorgerufen durch asymmetrische Körperhaltungen, kompensatorische Bewegungen und Überlastungen.

    Gesundheit ist Lebensqualität

    Als Spezialist für die Parkinson-Erkrankung stehen wir Ihnen und Ihren Angehörigen mit Rat und Tat zur Seite. Wir schätzen anhand Ihrer Krankheitszeichen das Stadium Ihrer Erkrankung fest und setzen zum richtigen Zeitpunkt mit der passenden Therapie an. Gemeinsam mit unseren hochqualifizierten Ärzten und Helfern schaffen wir für Sie als Parkinson-Patient einen Ort in Sundern, an dem Ihre Gesundheit und Ihre individuellen Bedürfnisse und Sorgen an höchster Stelle stehen.

    Melden Sie sich bei uns.

    Ob Patient, Angehöriger oder Einweiser – wir sind für Sie da.